Praxis für Naturheilkunde Bastian Willig

Heilpraktiker



 

Mein Weg zur Medizin verlief etwas ungewöhnlich: Meine ersten Kontakte zur Arbeit mit kranken Menschen sammelte ich in der Zeit als Zivildienstleistender in einem Altenheim. Hier wurde mir schnell klar, dass soziale Arbeit sinnerfüllend ist. Nach einigen Umwegen begann ich dann die Ausbildung als Physiotherapeut. Schon immer konnte ich mit meinen Händen mehr spüren, als mir die Ärzte erklären konnten. Nachdem ich sämtliche Zertifikatsfortbildungen absolviert hatte, begann ich die 5-jährige Ausbildung zum Osteopathen. Im vierten Jahr meiner Ausbildung legte ich die Überprüfung zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung ab, ich wurde Heilpraktiker. Da mich die Medizin faszinierte, begann ich im fünften Jahr, dem Abschlussjahr der Osteopathieausbildung, an der Universität zu Lübeck Humanmedizin zu studieren. Leider ist der Alltag eines Arztes, egal ob Klinik oder niedergelassen, davon geprägt, nicht genug Zeit für seine Patienten zu haben. Das System lässt dies nicht zu. Da ich zu diesem Zeitpunkt schon ausschließlich Stundentermine für meine Patienten reserviert habe, entschloss ich mich dazu, ausschließlich als Heilpraktiker weiter zu arbeiten und brach das Studium ab. Ich habe lange Jahre an zwei Standorten in Stormarn und Lübeck meine Patienten betreut und ein gutes Netzwerk mit Fachärzten aufgebaut. Private Veränderungen führten dazu, dass ich nun in Feldhusen zu meiner Familie gezogen bin und hier weiter praktiziere.

Die Schwerpunkte meiner Arbeit sind die Osteopathie, die Neuraltherapie sowie die Traditionelle Chinesische Medizin. Außerdem ist die Phytotherapie, also die medikamentöse Therapie mit Pflanzen, ein wichtiger Baustein in meinem Therapiekonzept.
Des Weiteren ist eine gute Vernetzung mit anderen Fachrichtungen, primär Fachärzten, entscheidend. Im niedergelassenen Bereich kann man nur gute Arbeit leisten, wenn man erkennt, wann ein Patient NICHT in die eigenen Hände gehört, sondern in die passende ärztliche Betreuung. Häufig stelle ich erst einmal die richtige Diagnose. Daraus ergibt sich automatisch die passende Therapie.
Ich  bin als Heilpraktiker in meiner Diagnostik sehr schulmedizinisch orientiert, die Therapie erfolgt hauptsächlich komplementärmedizinisch. Ich sage hierzu immer: Ich mag Spiritualität, aber Esoterik finde ich schwierig...